Sie sind hier: Startseite / TECHNOLOGIES / CD/DVD/BD ROBOTER / DiscMaker

DiscMaker

Mit bis zu 30 Brennlaufwerken und bis zu 3 Drucksystemen ermöglicht der DiscMaker ein Produktionsvolumen von bis zu 4.000 CDs, DVDs und Blu-Rays pro Tag. Dabei steht vor allem das Einzelstück im Mittelpunkt: Jedes Medium ist individuell und kann sich in Inhalt und Aufdruck unterscheiden.
DiscMaker

DiscMaker - bis zu 30 CD/DVD/BD-Laufwerke und 3 Drucksysteme

Die Entwicklung des Robotersystems zielt auf eine vollständige Integration in den Produktionsbereich ab, wo auch bei großen Produktionsmengen die individualisierte Produktion produktspezifischer und/oder personalisierter Datenträger möglich sein muss. Unter Berücksichtigung der hohen Ansprüche und Anforderungen der Industrie, stellt der DiscMaker ein völlig neues Gesamtsystem dar, das eine kundenindividuelle und auftragsbezogene Informationsweitergabe ermöglicht.

Der DiscMaker ist mit einem hochprofessionellen Design ausgestattet, um die Wertigkeit der Vervielfältigungen von CD, DVD und Blu-Ray wiederzuspiegeln.

Durch die Integration von bis zu 30 Brennlaufwerken und 3 Druckeinheiten ermöglicht der DiscMaker eine weltweit einzigartige Kapazität in der Datenbereitstellung auf CD, DVD und Blu-Ray. Wirtschaftlichkeit, eine nahtlose Integration in bestehende Infrastruktur und höchste Flexibilität bezüglich alternativer Medien und Drucksysteme (zum Beispiel Einsatz von Labeldruck mittels Thermo-Re-Transfer bis hin zu vorbedruckten Medien) können damit sichergestellt werden.

Der DiscMaker ist so ausgelegt, dass die Produktion der Discs einerseits direkt im Umfeld einer Massenproduktion erfolgen und andererseits von Besuchern und Kunden bei Messen, Veranstaltungen etc. selbst angestoßen werden kann. Unterschiedliche Module und Optionen (z.B. Einzelausgaben, Kühlgerät, Bildschirm außen, Wartungsbildschirm innen etc.) sind beliebig kombinierbar, sodass verschiedene Einsatzgebiete abgedeckt werden können.

© X-Net Technologies GmbH

Die Vorteile kurz zusammengefasst:

  • individuelle Produktion - jedes Medium ist komplett unterschiedlich
  • modularer Aufbau
  • Cluster der Roboter möglich
  • automatisierte Produktion, angepasst an das Umfeld
  • Daten können aus unterschiedlichen Ressourcen (Datenquellen) zusammengestellt und gebrannt werden
  • einfache Bedienbarkeit
  • hoher Durchsatz (bis zu 4.000 Discs pro Tag)
  • hohe Zuverlässigkeit
  • geringer Wartungsaufwand
  • Steuerung von unterschiedlichen Standorten aus
  • Anstoß der Produktion über Web-Oberflächen, RFID-Chip, Code etc.

 

Die Entwicklung des DiscMaker wurde von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) im nationalen Strukturprogramm COIN "Kooperation und Netzwerke" gefördert. Nähere Infos zur Entwicklungsgeschichte und zum Design finden Sie unter X-Net Explore.

 

Technische Daten

Technische DatenBeschreibung
Abmessungen (BxTxH): 800 x 800 x 2400 mm
Gewicht: 320 kg
Stromanschluss: Starkstrom
Systemanforderungen: Gigabit Ethernet/Fibre Channel
Der gesamte Daten Pre-Processing Bereich kann auf virtuelle Maschinen ausgelagert werden. Pro Laufwerk lässt sich maximal eine virtuelle Maschine einrichten.
Anschlüsse: RJ45 Gigabit Ethernet oder Glasfaser
Anzahl Laufwerke: bis zu 30 Laufwerke
  • CD
  • DVD (DVD-DL)
  • Blu-Ray (Blu-Ray DL)
bis zu 3 TurnTable
Anzahl Drucksysteme: bis zu 3 Drucksysteme
Optionen Labeldruck:
  • Thermo-ReTransfer
  • Thermo-Transfer
  • Tintenstrahl-Druck
  • TurnTable v.3.0 für vorbedruckte Medien
Auch eine Kombination unterschiedlicher Labeldruck-Varianten ist möglich
Magazin:
  • bis zu 2.400 Medien Vorlage
  • bis zu 12 Input Bins
  • 200 Medien pro Input Bin
  • jede Input Bin kann unterschiedliche Medienarten beinhalten (CD, DVD, Blu-Ray, vorbedruckte Medien etc.)
  • variabel zwischen Input und Output Bin umschaltbar
  • Stapelboxen einzeln herausnehmbar und befüllbar
  • Stabelboxen (zur Archivierung) verschließbar
Kapazität Einzelausgabe:
  • bis zu 6 Einzelausgaben
  • bis zu 20 Medien pro Einzelausgabe
Geschwindigkeit Roboterarm: 2 m/s
Wartung:
  • Wartungstür vorne und hinten
  • ausziehbare Module
  • Wartungsintervalle
  • Laufwerksmodule einfach wechselbar
  • Wartung von Drucker, Module, Bins im laufenden Betrieb möglich (Produktion läuft auf den anderen Modulen weiter)

Software

Technische DatenBeschreibung
Software: OpenRC 3.0
Schnittstellen:
  • Beauftragung und Status via XML
  • XML-RPC API Calls
  • Daten via SMB, CIFS, FTP, NFS, SFTP, USB, HTTP
Administration:
  • Web-Interface
  • WLAN
  • Direkt am Display (innen / außen)

Varianten

Funktionen / EigenschaftenVariante DesignVariante Rechenzentrum
Input-/Output-Bin mit 200 Medien Kapazität: max. 9 x 200 max. 12 x 200
Anzahl Einzelausgaben: max. 6 -
Monitor: Externer User Touchscreen / Internes Administrations-Display Internes Administrations-Display
Kühlung: Klimagerät Top-Therm -
Thermisch geschlossene Seitenflächen: Fronttür aus Glas / geschlossene Seitenflächen -

Kosten / Medium

Produktionsvolumen: 150 Medien / Stunde (Abscheibung der Hardware entsprechend der eingesetzten Medien) Info Icon

 

Die Preise basieren auf der Produktion von CDs mit durchschnittlich 700 MB bzw. von DVD mit durchschnittlich 2 GB Daten.

Bitte beachten: Ein Robotersystem kann parallel sowohl CDs, DVDs als auch Blu-Rays etc. produzieren.

eingesetzte Medien

 

Kosten

Vorbedruckte Medien mit individuellem Eindruck s/w (Thermo-Transfer)Vollflächendruck (Thermo-ReTransfer)
CD DVD CD DVD BLU-RAY
Fixkosten Info Icon
0,076 0,101 0,074 0,098 0,409
Variable Kosten Info Icon
0,273 0,294 0,497 0,586 1,552
Servicekosten Info Icon
0,040 0,040 0,040 0,040 0,040
Kosten pro MediumInfo Icon
0,389 0,435 0,611 0,724 2,001

Alle Preise in Euro exklusive USt.

Bei den angegebenen Kosten handelt es sich um Richtwerte. Die Preise für Verbrauchsmaterialien können Änderungen unterliegen. Bei der Kalkulationsmenge ist vom Einkauf der Jahresproduktionmenge ausgegangen.

Downloads

Bildergalerie